top of page

CV

Lehrtätigkeiten (Auswahl)

  • seit 2023 Stimm- und Sprechbildnerin in freiberuflicher Tätigkeit (u. a. Bühnenstudio Frese, Hamburg) 

  • Künstlerische Mitarbeiterin (LfbA) Sprecherziehung an der HMTM Hannover in leitender Funktion, Fachbereich Gesang/Oper (2018-2023)

 

  • Arbeit als Stimm- und Sprechbildnerin an der deutschen Abteilung des rumänischen Nationaltheaters ‚Radu Stanca Sibiu‘ (2020)

 

  • Dozentin am Schauspielinstitut „Hans Otto“ der HMT „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig für das Fach des „Körperstimmtrainings“ (2017-2018) und das Fach „Sprechen“ (2016-2018)

 

  • Dozentin an dem Institut für Sprechwissenschaften (MLU Halle-Wittenberg) für die Fächer der „Stimmbildung" und des „Körperstimmtrainings“ (2017-2018)

 

  • Dozentin an dem Zentrum für Lehrerbildung und Schulforschung der Universität Leipzig für die Fächer der „Nonverbalen und verbalen Kommunikation“ sowie der „Sprecherziehung“ (2017)

 

  • Dozentin an dem Institut der Sprechwissenschaften (MLU Halle-Wittenberg) für das Fach „Bewegungstraining“ (2014-2016)

 

  • Dozentin für Tanz (Lyrical, Modern, Jazz) an der MLU Halle-Wittenberg (2014-2015)

 

  • Dozentin für Schauspiel am Studio S-eins Hamburg (2012)

Ausbildung/Studium

2018-2021

Ausbildung in deTalmi-Methode® 

bei Prof. Martin Gruber (HfS Ernst Busch Berlin)

2013-2016

Studium der Sprechwissenschaft

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 

2007-2010

Ausbildung zur Bühnendarstellerin (Tanz, Gesang und Schauspiel)

Stage School Hamburg 

2004-2007

Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten

Chirurgisches Zentrum Herborn

Künstlerische Referenzen (Auswahl)

  • Ruhrfestspiele Recklinghausen und Schauspiel Leipzig: „Die Maßnahme / Die Perser“. Mitwirkung im Sprechchor. Regie: Enrico Lübbe (2016-2018)

 

  • Sprechbuehne Halle: "Feininger in Halle - wie ein Maler die Stadt wahrnimmt“. Mitwirkung bei einer szenischen Lesung. Regie: Dr. Martina Haase (2016-2017)

 

  • "Novalis Contrapunctum". Mitwirkung als Sprecherin bei einer musikalischen/szenischen Lesung. Alte Börse Leipzig (2015)

 

  • Elbphilharmonie Kulturcafé Hamburg: „Über die verrückte Sache namens Liebe“. Regie und Mitwirken in einer szenischen Lesung (2014)

 

  • Deutsches Schauspielhaus Hamburg: „Krabat“. Mitwirkung als Schauspielerin in diversen Rollen. Regie: Markus Bothe (2010-2012)

 

  • Lichthoftheater Hamburg: „Schwestern“. Mitwirkung als Schauspielerin. Rolle Zus. Regie: Johan Heß (2012)

 

  • St. Pauli Theater Hamburg im Rahmen des Kiezstürmers: „My inner pigdog...“. Mitwirkung als Darstellerin. Regie: Kathia von Roth (2011)

 

  • Tourneetheater Fridolin: „Zellchen und seine Freunde“. Mitwirkung als Schauspielerin. Regie: Birgit Doll (2010)

 

  • Kampnagel Hamburg: „Showcase“. Regie: Steve Ray & Jutta Elenz (2010), „The real fiction“. Regie: Cuqui Jerez (2008) und ‚A Ballet brut‘ Regie: Nature Theater of Oklahoma / Kelly Cooper. Mitwirkung als darstellende Künstlerin.

 

  • Mitwirkung bei diversen Kurzfilmen / Abschlussfilmen der HfbK Hamburg (u.a. ‚nach Tokio‘ (2012) ‚Brücke‘ (2013) und ‚Sifun’ (2017) unter der Regie von Christoph-Mert Hagen)

 

  • Arbeit als Synchronsprecherin und Sprecherin 

 

Weiterbildung / Praktika

  • Einführungs- und Intensivworkshops in die Roy Hart Theater Arbeit (2017-2020), 

 

  • Einführung in das Body-Mind Centering, Hochschule der Künste Bremen (2020)

 

  • Intensivworkshop in der Suzuki- und Talmi-Methode® bei Jannis Spengler, Berlin (2016)

 

  • Einführung in die Linklater Stimmarbeit bei Morena Bartel (2014) und Stimm- und Textarbeit nach der Linklater-Methode bei Sylvie Polz (2015)

 

  • „Schauspieltraining - Die handelnde Stimme“ (2015 und 2014) und „Textarbeit -Dialogtraining“ (2015) bei Prof. Jurij Vasiljev (Theaterakademie St. Petersburg)

 

  • Praktikum als Stimm- und Sprechbildnerin an der Zürcher Hochschule der Künste in dem Fachbereich Schauspiel (2015) und an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg in dem Fachbereich Schauspiel und Gesang (2014)

 

  • Logopädisches Therapiepraktikum in der logopädischen Praxis „Sprachgefühl“ Leipzig (2015)

bottom of page